Am 24. Mai 2018 verstarb der bekannte und beliebte Youtuber John Bain aka. TotalBiscuit im Alter von nur 33 Jahren. Grund dafür war eine Krebserkrankung, die bereits 2014 bei ihm diagnostiziert wurde. Während seine Fans und Angehörigen trauerten, gab es einen BioWare-Mitarbeiter der sich auf abstoßende Weise über den Tod des Briten freute.

BioWare-Manager Casey Hudson entschuldigt sich für die Tweets ehemaliger Mitarbeiter:

David Crooks, der bei BioWare unter anderem an Mass Effect 3 gearbeitet hatte, machte sich kurz nach dem Ableben auf Twitter Luft. Mittlerweile hat er aufgrund eines enormen Shitstorms seine Tweets privat geschaltet und jedwede Verbindung zu EA oder BioWare von seinem Profil entfernt. Da das Internet aber nie vergisst, gibt es eine Aufzeichnung dieser Schimpftirade. In den Tweets schrieb er, dass "sich die Welt seit etwa einer Stunde aus irgendeinem Grund besser anfühlen würde". In insgesamt 13 Nachrichten geht er auf die Gamergate-Affäre und Bains Beteiligung sowie seine kritische Art gegenüber Videospielen ein. Letztere bezeichnet er als ungerecht und inkompetent. Zudem hätte Bain seine toxischen Zuschauer genutzt, um seine eigenen Schlachten zu schlagen.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Die Konsequenzen tragen

Dieser Wutausbruch über den Verstorbenen ist natürlich nicht ohne Auswirkung an Crooks vorbeigegangen. BioWare-Manager Casey Hudson entschuldigt sich auf Twitter für die Aussagen eines "ehemaligen" Mitarbeiters und teilt erneut sein Beileid an die Verbliebenen Bains mit.