Blizzard-Veteran Bill Roper ist nun Teil der Disney Interactive Media Group und wird sich dort um Spiele für das Marvel-Franchise des Publishers kümmern.

Aktuelles - Bill Roper kümmert sich jetzt um Marvel-Spiele bei Disney

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Mit Superhelden hatte Roper schon während Champions Online zu tun
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Vize-Präsident für das Marvel-Franchise obliegt Roper die langfristige Strategie und kreative Richtung für zukünftige Marvel-Spiele (Spider-Man, X-Men, etc.). Außerdem soll er Entwickler ausfindig machen, die an den kommenden Projekten arbeiten werden.

„Marvel ist bekannt für ihren enormen Katalog an unglaublichen Charakteren und ich freue mich darauf, sie auf allen Videospiel-Plattformen zum Leben zu erwecken“, so Roper.

Bill Roper ist als ehemaliger Vize-Präsident von Blizzard North bekannt, der den Entwickler aber 2003 verlassen hat, um die Flagship Studios zu gründen. Das Projekt Hellgate: London war jedoch kein Erfolg, weshalb 2008 schließlich die Schließung folgte. Anschließend wechselte er zu den Cryptic Studios, wo er mit Champions Online beschäftigt war. 2010 wurde er dort zum Chief Creative Officer ernannt, verließ aber noch im gleichen Jahr das Unternehmen.