Einem Bericht zufolge musste das L.A. Noire-Studio Team Bondi nun endgültig Insolvenz anmelden, nachdem bereits zuvor die finanzielle Schieflage des Entwicklers öffentlich wurde.

Anfang August wurde bekannt, dass Team Bondi angeblich pleite ist und von George Millers Studio KMM gekauft werden soll. Ob das Insolvenzverfahren nun tatsächlich noch eingeleitet wird oder das Ganze Teil der Übernahme ist, bleibt vorerst unbekannt.

Weder KMM noch der Mutterkonzern Dr. D haben gegenüber der australischen Webseite SmartCompany eine Stellungnahme abgegeben. Auf Nachfrage im Büro von Team Bondi hieß es, dass das Studio dort nicht mehr länger ansässig sei und man keine Fragen beantworten könne.

Sieben Jahre war L.A. Noire in Entwicklung, die Kosten konnten aber auch die guten Verkaufszahlen nicht wettmachen. Zudem warfen ehemalige Mitarbeiter dem Studio schlechte Arbeitsbedingungen vor, was die IGDA (International Game Developers Association) auf den Plan rief.