Der frühere Atari-Pionier Steve Bristow ist am Sonntag gestorben, wie innerhalb der Facebook-Gruppe Atari Museum von Marty Goldberg (Co-Autor von Atari Inc.) bekannt gegeben wurde.

Aktuelles - Atari-Pionier Steve Bristow gestorben

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Steve Bristow
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch wenn Steve Bristow vielen von euch vermutlich nichts sagen dürfte, so prägte er das Unternehmen doch mit und arbeitete unter anderem an der Kultkonsole Atari 2600. Und nicht nur das, er arbeitete gemeinsam mit Nolan Bushnell an dem Konzept des Kult-Spieles Breakout sowie an Doctor Pong, Rebound, Elimination und Tank.

Außerdem überwachte er diverse Atari-Projekte, darunter das elektronische Brettspiel Division, und kam innerhalb des Unternehmens ordentlich herum. Im Februar 1984 dann verließ er Atari und arbeitete weiter in der Elektrotechnik.

Mit Atari-Gründer Bushnell arbeitete Bristow übrigens nicht erst seit dem Bestehen des Konzerns zusammen, sondern er war noch vor der Entstehung von Atari bei Ampex als Praktikant angestellt und werkelte mit Bushnell an Computer Space – dem ersten kommerziellen Arcade-Spiel.