Spiele sind ein noch recht junges Medium. Doch was passiert eigentlich, wenn man Spiele mit einem der ältesten Unterhaltungsformen kombiniert? Mit dem Theaterstück, bzw. mit dem Musical? Das seht ihr einerseits bei der Musical-Parodie von Assassin's Creed und dem echten Theaterstück zu Monkey Island.

Aktuelles - Assassin's Creed als Musical und Monkey Island als echtes Theaterstück

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Monkey Island - Das Theaterstück, Live und in 3D! (Bild von kulturfalter.de)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ja warum denn eigentlich nicht? Das Erfolgskonzept von Spielen ist gerade die schier unendliche Vorstellungskraft. Im Gegensatz zum Film gibt es hier kaum Grenzen, wenn es darum geht, glaubwürdige und dennoch fantastische Settings zu entwerfen. Etwas, dass auch das Theater vorweisen kann, und das, obwohl es mitunter die größten Restriktionen aufweist. Doch hier ist es die bedingungslose Spielfreude der Schauspieler, und die Bereitschaft des Publikums, sich auf das Szenario einzulassen, die das Stück zum Leben erwecken.

Monkey Island - Ich will Pirat werden:

Eine gewagte Adaption, die die Hallesche Kulturreederei da in Angriff nahm. Unter der Regie von Martin Keusch entstand ein Theaterstück zu LucasArts' Klassiker The Secret of Monkey Island, dem Adventure-Hit von 1990. Und wie man am Youtube-Clip sehen kann, ist es dem Team auch gelungen, die Faszination des Spiels einzufangen.

Leider gibt es keine Vorstellungen mehr. Die letzte fand am 1. November diesen Jahres statt.

17 weitere Videos

Assassin's Creed - The Musical:

Wirklich ernst nehmen sollte man diese Off-Off-Off-Broadway-Produktion von Machinima Prime natürlich auf keinen Fall, schließlich handelt es sich hierbei nur um eine Parodie auf Ubisofts Assassin's Creed-Reihe.

17 weitere Videos