Wie Heise Online heute berichtet, hat der Grafikspezialist Adobe Systems die Mehrheit der Macromedia Aktien erworben und somit die Kontrolle übernommen. Adobe zahlte für diese Übernahme 3,4 Milliarden Dollar und erhofft sich damit seine Position im Mobilbereich für Unternehmenslösungen zu stärken. Demzufolge ist in Zukunft neue Software zu erwarten, die durch Kombination von Grafik - und Authoringwerkzeugen der beiden Unternehmen die Entwicklung einer neue Technologieplattform möglich machen sollen. Gibt es in Zukunft also einen Mix aus Photoshop, PDF und Flash? Lassen wir uns überraschen ...