Nach dem Untergang von Iron Lore, dem kleinen Hersteller, der Titan Quest und Warhammer 40k: Dawn of War - Soulstorm programmiert hat, fragten sich zahlreiche Spieler, woran das gelegen haben könnte. Ein Forumsbeitrag von Michael Fitch, Director of Creative Management des Publisher THQ, bringt jetzt Licht in die Affäre.

So sei es für kleine Teams wie Iron Lore heutzutage unendlich schwer geworden, PC-Spiele zu veröffentlichen. Dafür seien vor allem zwei Probleme verantwortlich: Zu viele Spiel-Exemplare werden raubkopiert und Hardware-Hersteller kümmern sich nicht um die Kompatibilität ihrer Komponenten.

"Die Nachforschungen, die ich angestellt habe, deuten auf eine Raubkopie-Rate von 70 bis 85 Prozent in den USA und mehr als 90 Prozent in Europa hin", schrieb Fitch. Hätte nur ein Bruchteil der Spieler, die Titan Quest raubkopiert hatten, das Spiel gekauft, würde Iron Lore heute vermutlich noch existieren: "Ein paar wirklich gute Leute haben ein wirklich gutes Spiel gemacht und sie wären noch im Geschäft, wenn Raubkopien auf dem PC nicht so verbreiten wären."