Ein Brief eines Siebenjährigen sorgt aktuell auf Reddit und in anderen Foren für ein breites Grinsen bei den Lesern. Denn der Schüler hat seinen Eltern einen angeblichen Schulbrief vorgelegt, in dem von der Schule festgehalten wird, dass er doch deutlich mehr zocken müsste, um im Fach "Videospiele" zu bestehen.

Aktuelles - 7-jähriger fälscht Schulbrief, um mehr zocken zu können

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 7/221/1
Damit ein Schüler mehr zocken kann, fälscht er einen Brief an seine Eltern.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Liebe Eltern, Nathan schlägt sich gut in allen Fächern, außer im Fach Videospiele“, heißt es in diesem Brief, der einige Rechtschreibfehler mit sich bringt. „Falls er nicht die gesamte Nacht wach bleibt und Videospiele spielt, wird er wahrscheinlich aus der Schule geworfen. Bitte lassen Sie ihn dringend die ganze Nacht wach bleiben und fangen Sie damit am besten noch heute an. Er darf alles spielen, was er möchte: Computer, Wii, iPod, iPad, iPhone und alle anderen elektronischen Geräte. Von: Der Schule.“

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Die Reaktion der Eltern

Statt dem Sohnemann eine Standpauke zu halten, reagieren die Eltern gelassen. Sie wollen den Brief aufheben, damit sie mit ihrem erwachsenen Sohn in einigen Jahren zusammen darüber lachen können. Viele Kommentare schlugen andere Methoden vor. Etwa, den Jungen wirklich die ganze Nacht wach zu halten, bis er irgendwann keine Lust mehr aufs Zocken hat.