Reisethrombose ist eine spezielle Form der Thrombose, bei der sich Blutgerinnsel in einem Gefäß bilden, die vor allem im Zusammenhang mit Flugpassagieren auf Langstreckenflügen auftaucht. Die, durch die engen Sitze bedingte Unbeweglichkeit der Beine führt im Zusammenspiel mit Dehydration und verringertem Luftdruck in seltenen Fällen zur Bildung einer Thrombose. Nun wurde in China eine junge Frau in ein Krankenhaus eingeliefert, bei der sich eben jene Symptome zeigten. Dabei saß sie nur zuhause vor dem PC. Dafür aber ununterbrochene 40 Stunden lang.

So wurde eine 20-jährige Frau in ein Krankenhaus gebracht, nachdem sie über Schmerzen in den Beinen klagte. Im Krankenhaus diagnostizierte man nach einer eingehenden Untersuchung eine Reisethrombose, oder auch Flugthrombose, unter der man diese Form besser kennt. Nach einer Behandlung mit Medikamenten und einer Operation, geht es der jungen Frau mittlerweile wieder besser.

Da die Frau nicht von einem langen Flug kam, fragten die Ärzte, was sie denn zuvor getan habe, woraufhin die Frau antwortete, dass sie die letzten 40 Stunden damit verbrachte, zuhause ein Onlinespiel zu spielen.

Zwar ist nicht bekannt, welches Spiel die junge Frau spielte, doch The People's Daily, die Zeitung, die darüber berichtete, gab vorsichtshalber gleich Tipps, wie man eine Flugthrombose vorbeugen könne.