Child's Play feiert zehnjähriges Jubiläum und kann vermelden, dass in der Zeit insgesamt 20 Millionen Dollar an Spendengelder gesammelt werden konnte.

2003 gründeten die 'Penny Arcade'-Autoren Mike Krahulik und Jerry Holkins die Kinderhilfsorganisation Child's Play, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, kranken Kindern mit Spielsachen und Videospielen eine kleine Freude zu bereiten. Aber auch, um der Welt zu zeigen, dass Spieler keine herzlosen Menschen sind. Gerade 2003 standen Videospiele heftig in der internationalen Kritik. So verglich Dr. Craig A. Anderson die Wirkung gewalthaltiger Spiele auf Jugendliche tatsächlich sogar mit Lungenkrebs.

Mittlerweile kümmert sich Child's Play um kranke Kinder in 70 Krankenhäusern auf der ganzen Welt. Finanziert wird das Ganze durch Spenden von Spielefans, die in den ganzen zehn Jahren mittlerweile schon 20 Millionen Dollar gespendet haben. Mithilfe dieser Spenden kauft Child's Play Konsolen, Peripherien, Spiele, Spielzeug und mehr, um sie den Krankenhäusern und speziellen Therapie-Einrichtungen zukommen zu lassen. Auch Humble Bundle gab den Käufern der Bundles immer wieder die Gelegenheit, einen Teil ihres Geldes auch an Child's Play zu spenden.

Momentan hat die Organisation gerade mal 1,8 Millionen Dollar vom Jahresziel von 3 Millionen Dollar an Spenden eingenommen. Wer also etwas beitragen möchte, kann dies auch per Paypal tun und so Kindern auf der ganzen Welt eine kleine Freude bereiten.