Agony wird seine unzensierte Version nicht mehr bekommen. Das haben die Entwickler in einem Blog-Eintrag verraten. Demnach mangelt es an finanziellen Mitteln, um Agony Unrated in die richtigen Bahnen zu lenken. Steht das Studio etwa vor dem Aus?

Der Ankündigungstrailer zu Agony hat noch viel versprochen:

Agony - Announce Trailer DE3 weitere Videos

"Wir müssen euch leider mitteilen, dass unser Studio aktuell mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat", heißt es in einem Statement auf Steam. "Aufgrund von technischen und rechtlichen Problemen müssen wir die Entwicklung von Agony Unrated einstellen. Ein Teil des Teams wird weiterhin daran arbeiten, Agony auf Steam und den Konsolen zu supporten, indem sie neue Updates veröffentlichen."

Das Ende nach Agony?

In der Mitteilung klingt es so, als hätte das Studio Madmind einige Mitarbeiter entlassen müssen, um den finanziellen Ruin abzuwenden. Agony konnte weder Kritiker noch Spieler überzeugen und krankt seit Launch an einigen Bugs. Ein weiterer Patch soll in dieser Woche für alle Plattformen erscheinen. Unter dem Post sammeln sich nun viele besorgte und erzürnte Stimmen der Spieler und Kickstarter-Backer. Sie fordern mehr Infos zum Stand der Dinge. Ob sie diese bekommen werden?

Agony ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.