Age of Empires Online ist nicht mehr länger spielbar, in der vergangenen Nacht schaltete Microsoft die Server ab. Bereits Anfang 2013 kündigte Microsoft die Einstellung der Entwicklung an, ließ die Server aber weiter am Netz.

Age of Empires Online - Microsoft fährt die Server herunter

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAge of Empires Online
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 30/311/31
Das war es mit Age of Empires Online.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Executive Producer Kevin Perry veröffentlichte einen Blog-Eintrag auf der offiziellen Webseite der Strategiereihe und bedankt sich bei Robot Entertainment und Gas Powered Games, die Age of Empires Online entwickelten bzw. betreuten. Man sei bei dem Spiel an mehreren Punkten ambitioniert gewesen und sei auch ein Risiko eingegangen – einige Experimente hätten funktioniert, andere wieder nicht.

Außerdem bedankt er sich bei den Spielern dafür, ihre Zeit investiert zu haben, egal ob nun in PvP-Matches, Koop-Quests, den Foren und anderen Anlaufstellen im Internet.
Auf die Beine gestellt wurde Age of Empires Online von Robot Entertainment, später übernahm Gas Powered Games die Verantwortung.

Die Macher veröffentlichten noch ein kleines Bild mit Statistiken. Demnach gab es über 524 Millionen Single-Player-Quests, über 13,7 Millionen Multiplayer-Quests, über 2 Millionen Arena-Matches und über 2,2 Milliarden erreichte Erfahrungspunkte.

Wie es mit Age of Empires in Zukunft weitergehen wird, ist natürlich die große Frage. Microsoft weiß schon seit Jahren, dass sich die Community sehnlichst ein Age of Empires 4 wünscht. Der Konzern will in Zukunft den PC stärker unterstützen und schon in Kürze Neuigkeiten dazu ankündigen.

Age of Empires Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.