Mit Age of Empires 3: The Age of Discovery haben die Mannen der Ensemble Studios einen wahren Blockbuster in der Entwicklung, der noch im Herbst diesen Jahres veröffentlicht werden soll. Nun gibt es weitere Details zu dem Echtzeit-Strategiespiel zu vermelden, das auf der GDC ans Tageslicht geraten ist.



Demnach soll der neueste Ableger der berühmten Serie über Pixel Shader 3.0 verfügen und auch Bump-Mapping unterstützen. Darüber hinaus werden Gebäude über ein detailliertes Schadensmodell verfügen, das beispielsweise Gebäude in mehreren Stufen zerfallen lässt. Auch die Anzahl der Einheiten wird erhöht: Waren es in Age of Mythology nur 100, können in Age of Empires 3: The Age of Discovery zwischen 300 bis 400 Objekte gleichzeitig dargestellt werden.

Age of Empires III ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.