Das vor wenigen Tagen angekündigte Age of Empires für mobile Plattformen ist nicht das gleiche Spiel wie der Klassiker auf dem PC. Laut der offiziellen Facebook-Seite der Reihe stellt das Projekt keine Portierung des Strategie-Titels aus dem Jahr 1997 dar.

Apropos Strategie: auch hier wird es offenbar Veränderungen geben, spricht man doch von einem neuen Strategie-Genre, das für die Plattformen und die Zielgruppe "angemessen" sei. Was man sich da nun genau darunter vorstellen kann, bleibt wohl abzuwarten. Ein Rennspiel mit Strategie-und Social-Elementen vielleicht? Wer weiß, es wäre schließlich nicht das erste Mal, wenn Autos in Age of Empires auftauchen würden (Stichwort Cobra).

Noch befindet sich das Spiel beim japanischen Studio KLab Inc. in früher Entwicklungsphase. Angedacht ist ein Release im Fiskaljahr 2013 (endet März 2014) für mobile Plattformen, darunter natürlich Windows Phone 8.

Die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei berichtete vor wenigen Tagen, dass Microsoft verschiedene PC- und Xbox-Spiele auf mobile Plattformen bringen möchte. Das ist allerdings nicht der Fall, wie Microsofts Phil Spencer über Twitter meinte - zumindest den Xbox-Spielen erteilte er eine Absage.

KLab entwickelte unter anderem Arcadia, Lord of the Dragons, Gigabot Wars, Eternal Uprising und Flyshot Golf.

Age of Empires ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.