Die 'Advance Wars'-Reihe könnte zurückkehren, wie 'Fire Emblem: Awakening'-Entwickler Intelligent Systems andeutete. Als eine Ankündigung sollte das natürlich nicht aufgefasst werden.

Advance Wars - Strategie-Reihe könnte zurückkehren

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/53Bild 22/741/74
Der Schwierigkeitsgrad zog mitunter ganz schön an.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Masahiro Higuchi, der an Fire Emblem: Awakening als Project Manager beteiligt ist, macht jedenfalls Hoffnungen. In einem Interview meinte er, dass egal ob Fire Emblem oder Advance Wars, man niemals eine Serie abhaken bzw. zu einem Ende bringen wolle.

Man wolle stattdessen immer Spiele entwickeln, die den Fans viel Spaß bringen, so dass man also ein neues Advance Wars entwickeln würde, wenn man die Chance dazu hätte. Wieso Nintendo bislang auf ein neues Advance Wars verzichtet hat, ist völlig unklar, da die Reihe enorm erfolgreich ist.

Das letzte Spiel kam 2008 auf den Markt und hörte auf den Namen Advance Wars: Dark Conflict. Auch auf der Wii erschien ein Ableger der Reihe, kam aber unter dem Titel Battalion Wars 2 heraus.

Bei Advance Wars handelt es sich um rundenbasierte Strategiespiele, die etwa Einheiten wie Infanterie, Panzer, Kriegsschiffe, Kampfhubschrauber oder Kampfflugzeuge bieten, während man etwa auch gegnerische Gebäude besetzen und diese zum Vorteil (Ressourcen) nutzen kann. Währenddessen kommt eine Story zum Tragen.

Das erste Spiel erschien übrigens bereits 1988 für das Famicon unter dem Titel Famicom Wars, allerdings nur in Japan. Außerhalb Japans kamen die Spieler erst 2001 mit Advance Wars für den GBA in den Genuss.

Advance Wars: Dark Conflict ist für DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.