Der Dezember beginnt mit einem wahren Paukenschlag. Wie soeben bekannt wurde, fusionieren die beiden Publisher Vivendi Games und Activision zu einer neuen Gesellschaft namens Activision Blizzard, welche auf einen kumulierten Jahresumsatz von mehr als 3,8 Mrd. US-Dollar kommt.

Activision Blizzard ist somit der neue Super-Publisher auf dem Markt und löst den bisherigen Spitzenreiter Electronic Arts (rund 3,09 Mrd. US-Dollar) ab.

Unter dem neuen Namen vereinen sich dabei solch klangvolle Spiele-Namen wie Call of Duty, Guitar Hero, Tony Hawk und nicht zu vergessen sämtliche Blizzard-Titel, wie Diablo, Starcraft oder Warcraft.

Seitens Blizzard Entertainment wurde parallel verkündet, dass diese neue Konstellation keinerlei Auswirkungen auf die Arbeitsweise der Erfolgsschmiede haben wird. Besorgte Fans können also ganz beruhigt sein.

Eure Meinung zu dieser Fusion könnt Ihr selbstverständlich in den Kommentaren loswerden. Wir freuen uns auf eure Beiträge und halten euch natürlich auch weiterhin auf dem Laufenden!