Nachdem bereits Electronic Arts im vergangenen Quartal Verluste hinnehmen musste, hat es nun auch Activision Blizzard getroffen. Zwar lag der Umsatz im ersten Fusions-Quartal mit 711 Mio. Dollar über den Erwartungen, am Ende musste der Publisher jedoch einen Verlust von 194 Mio. US-Dollar ausweisen. Activision Blizzard gab jedoch bekannt, dass das Ergebnis vor allem durch die Fusionskosten negativ beeinflusst wurde.

Erst das nächste Quartal wird somit aussagekräftige Zahlen liefern.