Bis Weihnachten sind es zwar noch über zwei Monate, doch bei den kalten Temperaturen hätte man bereits im September meinen können, dass das Fest der Liebe direkt vor der Tür steht. Da das Weihnachtsgeschäft nun jedoch langsam bereits anrollt, geben die ersten Analysten ihre Meinung ab, welchem Publisher sie die größten Erfolgschancen einräumen.

Wenn es nach Doug Creutz geht, dürfte Activision Blizzard die Nase vorne haben. Mit World of Warcraft: Wrath of the Lich King steht schon ein sicherer Millionen-Seller in den Startlöchern und auch Call of Duty: World at War dürfte Potential besitzen. Für Electronic Arts fällt Creutz Prognose hingegen etwas schlechter aus. Er vermutet, dass Titeln wie Dead Space der Bekanntheitsgrad fehlt und EA sich deshalb mit einem Platz hinter Activision Blizzard begnügen muss.