Bisher lässt sich über das Battle.net nur auf Spiele von Blizzard zugreifen, sei es nun StarCraft 2: Wings of Liberty oder World of Warcraft. Das könnte sich in Zukunft jedoch ändern, denn Blizzard schließt nicht aus, künftig auch Titel von Activision über das Battle.net laufen zu lassen.

Noch ist jedoch nichts in Stein gemeiselt: "Durch neue Spiele liegen große Möglichkeiten vor uns, darunter Lizenzierungen, Filme und andere Dinge, an denen wir gerade arbeiten. Doch das Risiko dabei ist, dass wir von den Dingen abgelenkt werden, in denen wir wirklich gut sind. Und das sind hochwertige Entertainment-Erfahrungen zu produzieren", sagte Blizzards Greg Canessa.

Weiterhin erklärte er: "Also, für heute bleibt es daher bei Blizzard-Spielen. Eines Tages aber werden wir vielleicht auch weitere Spiele in das Battle.net einfügen. Wer weiß das schon?" Canessa wies aber auch darauf hin, dass Activision und Blizzard zwei Unternehmen sind, die jeweils ihr eigenes Brot backen.