Ohne Vorwarnung sind Activisions 'James Bond'-Spiele von Download-Plattformen wie Steam oder GreenManGaming verschwunden. Eine Stellungnahme des Publishers steht noch aus.

Activision - 'James Bond'-Spiele von Steam & Co. entfernt

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 2/71/7
Im Handel sind die Spiele noch erhältlich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie User auf Steam feststellen mussten, fehlen die Spiele James Bond 007: Blood Stone, James Bond: Ein Quantum Trost und das erst vor wenigen Monaten erschienene 007 Legends offenbar schon seit Beginn des Jahres. Auch bei anderen Anbietern wie GreenManGaming oder GameFly sind die Titel nicht mehr zu finden. Selbst Activisions eigener Online-Store bietet sie nicht mehr an.

Doch nicht nur auf dem PC taucht James Bond unter, der Xbox Live Marktplatz bietet GoldenEye 007 Reloaded nicht mehr an und alle Inhalte sowie DLCs zu den anderen Spielen der Reihe (mit Ausnahme des 007 Legends Skyfall-Unlocks) wurden entfernt. Der PlayStation Store führt derzeit noch 007 Legends, GoldenEye Reloaded und deren Zusatzinhalte, womöglich aber auch nicht mehr lange.

Activision hat sich bislang nicht dazu geäußert, doch vermutlich ist Lizenz des Publishers für die 'James Bond'-Marke abgelaufen. Womöglich wurde der Vertrag mit MGM aber auch vorzeitig beendet, denn eigentlich hatte sich Activision die Rechte bis 2014 gesichert.

Nach dem Durchwachsenen 007 Legends und der Tatsache, dass James-Bond-Entwickler Eurocom zuletzt einen Großteil seiner Mitarbeiter entlassen musste, wäre es zumindest nicht überraschend, dass Activision die Marke vorzeitig aufgibt.