Der inoffizielle King's Quest Nachfolger The Silver Lining, scheint nun doch noch veröffentlicht zu werden. Activision hat dazu ein Statement veröffentlicht.

Activision - Gibt King's Quest-Fortsetzung noch eine Chance

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuActivision
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/1
Es gibt wieder einen Hoffnungsschimmer
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

The Silver Lining sollte eine Fortsetzung der Adventure Reihe King's Quest werden. Über acht Jahre lang haben Fans, die dann die Phoenix Online Studios gegründet haben, hart an dem Spiel gearbeitet, welches dann kostenlos veröffentlicht werden sollte. Die passende Lizenz hatte man damals vom Rechteinhaber Vivendi Games erhalten.

Doch seitdem Vivendi mit Activision fusionierte, hatten die das Sagen über die Marke. Und vor einigen Monaten hieß es, man sei nicht gewollt eine kostenlose Fan-Lizenz auszustellen.

Jetzt hat sich das Blatt aber gewendet und folgende Aussage kommt zum Vorschein: "Angesichts des überwältigenden Community Supports für das Silver Lining Projekt, ist Activision im Gespräch mit den Phoenix Online Studios, um ihnen das Fertigstellen und Veröffentlichen ihres Spiels zu erlauben."

Warum man erst jetzt zu diesem Entschluss gekommen ist, bleibt unklar. Manch einer würde behaupten, Activision wolle sein Image nach dem Debakel mit Infinity Ward wieder etwas aufbessern, wobei der Deal mit Bungie der erste Schritt gewesen sei.