Nachdem Anfang des Monats die ehemaligen Infinity Ward-Chefs Chefs Jason West und Vince Zampella von Activision gefeuert wurden und sie jetzt Klage erhoben haben, kommen immer schmutzigere Details ans Tageslicht. Eines davon deckte Kotaku durch nicht näher bekannte Quellen auf. Wie berichtet wird, soll Activision derzeit absichtlich Zahlungen von Boni zurückhalten, die den Mitarbeiter allerdings zustehen.

Activision - Gerücht: Activision hält Bonuszahlungen für IW-Mitarbeiter zurück

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuActivision
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Activision soll angeblich Zahlungen an IW-Mitarbeiter zurückhalten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Betroffen sind Mitarbeiter bei Infinity Ward, die an Call of Duty: Modern Warfare 2 mitgearbeitet haben. Laut den Quellen von Kotaku soll es bei Infinity Ward traditionell so sein, dass die Mitarbeiter normale bis niedrige Löhne erhalten, dafür aber im Gegenzug Boni zur Entschädigung bekommen.

Wie Kotaku weiter berichtet, soll der Publisher deshalb die Zahlungen zurückhalten, damit nicht weitere Mitarbeiter ihren Job bei Infinity Ward an den Nagel hängen. Die Moral der Mitarbeiter soll im Moment zudem extrem niedrig sein. Activision äußerte sich bisher nicht zu dem Thema und wird es allen Anschein nach vorerst auch nicht tun.