Activision setzt auch im nächsten Jahr auf bekannte Marken, die den Erfolg garantieren sollen. Allen voran natürlich ein weiteres Call of Duty, wie in der kürzlich abgehaltenen Telefonkonferenz zur Bekanntgabe der Quartalszahlen erklärt wurde.

Activision - Auch 2011 mit bekannten Serien, u.a. Transformers und Call of Duty

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 2/81/8
Natürlich erscheint auch 2011 ein weiteres Call of Duty
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Activisions CEO Eric Hirshberg sprach von „bewährten Franchises, darunter die Hero-Marke, Spider-Man, X-Men und Transformers, welches von einem voraussichtlich weiteren Blockbuster-Film von Michael Bay unterstützt wird.“ Es wird sich zeigen, ob man wie bei Transformers: War for Cybertron auf eine eigene Geschichte setzt oder eine Filmumsetzung plant.

Natürlich bleibt auch der jährliche Call of Duty-Ableger nicht aus, und so wird man „in der zweiten Hälfte von 2011, einen neuen, groß angelegten Call of Duty FPS-Titel veröffentlichen.“ Unklar ist zu diesem Zeitpunkt noch, ob es sich dabei um das Spiel vom Entwickler Sledgehammer handelt (ein CoD-„Adventure FPS“) oder ob Infinity Ward wieder einspringt.

Industrie-Analyst Michael Pachter von Wedbush Morgan Securities geht außerdem davon aus, dass Activision 2011 in irgendeiner Form durch den Multiplayer von CoD Geld einnehmen wird. Pachter ging ursprünglich davon aus, dass Activision noch in diesem Jahr solche Pläne verfolgen würde.