Am anderen Ufer angekommen, erhält Mona von der Wahrsagerin den Auftrag, ihren Sarg zu holen. Dummerweise wird dieser schon von Wachtmeister Otto inspiziert. Nach diesem Fehlschlag händigt uns die Wahrsagerin das Buch „Vampirismus für Dummies“ aus, das uns über unsere neuen Vampirkräfte aufklärt. Außerdem erhalten wir den Rat, Monas Graberde zu besorgen, einen Wagen, um nach Paris zu fahren und das passende Pferd dazu.

A Vampyre Story - Alle Rätsel vampirisiert - und gelöst!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 113/1261/126
Die Zigeunerin gibt Mona Nachhilfe im Vampirsein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Vampirbuch lernen wir zunächst die Grundlagen unseres neuen Daseins: So kann ein Vampir ein Haus nur betreten, wenn er hereingebeten wird und sich keine Abschreckungsmaßnahmen wie Knoblauch oder Kreuze am Eingang befinden. Zweitens ist unter Vampiren die Trendfarbe Schwarz angesagt, da sie vor Bösartigkeiten wie Sonnenlicht schützt. Regel 3: Vampire können Lebenden das Blut aussaugen, bis diese in Ohnmacht fallen. Man sollte aber darauf Acht geben, dass niemand zuschaut. Mona erhält daraufhin die Biss-Fähigkeit ins Inventar. Auf der letzten Seite stellt sich beim Vampirtest heraus, dass Mona tatsächlich ein Vampir ist. Welch Überraschung!

Außerdem händigt uns die Wahrsagerin ein Flugblatt aus mit Informationen zu einem Pferd, das in Vlad’s Landing feilgeboten wird. Dann nimmt Mona noch das Tintenfass aus dem kleinen Regal mit und verabschiedet sich. Am Ufer probieren wir sofort unsere neue Beißfähigkeit am Wachtmeister aus und bekommen dafür unseren Sarg zurück. Die Stippvisite zum Friedhof schlägt fehl, da die vielen Kreuze wie Gift auf die Vampirin wirken.

A Vampyre Story - Alle Rätsel vampirisiert - und gelöst!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 113/1261/126
Hier erzählt euch jemand was vom Pferd.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jetzt geht es nach Vlad’s Landing. Das gesuchte Pferd befindet sich im Stall, doch hindert der Knoblauch an der Tür Mona daran anzuklopfen. Auch Froderick ist wenig hilfreich, da die Schnüre zu fest gebunden sind. Also erstmal weiter: Im Stall merkt sich Mona die Satteldecke. In der Gasse neben dem Stadion gibt es einen Bumerang. Mit diesem lässt sich der Knoblauch entfernen. Doch die amerikanische Hausfrau im Inneren kann die Tür nicht öffnen, da ihr Sohn den Schlüssel aus dem Fenster geworfen hat. Also analysiert Mona das kaputte Fenster und fliegt dann in den Brunnen gegenüber. Der Schlüssel ist jedoch unter einer dicken Eisschicht eingefroren.

A Vampyre Story - Deutsches Intro3 weitere Videos

Darum nimmt Mona den Eimer und holt damit etwas heißen Eintopf vom Zigeunerlager – dummerweise friert das Gebräu auf dem Weg ebenfalls ein und wird nutzlos. Also wärmt Mona den Eimer zusätzlich mit der Satteldecke und kann den Schlüssel anschließend in Empfang nehmen. Diesen übergibt sie der Pferdebesitzerin und bekommt das Pferd dafür.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: