Zum Shoot-em-up A.N.N.E wurde eine Kickstarter-Kampagne gestartet, mit der Entwickler Gamesbymo mindestens 70.000 Dollar einnehmen möchte. A.N.N.E wird quasi als ein "Metroidvania meets Gradius" beschrieben und orientiert sich auch optisch an gute alte Zeiten.

A.N.N.E bietet zwar auf den ersten Blick klassisches horizontales Gameplay, allerdings legt man großen Wert auf eine offene Erkundung mit zahlreichen Orten. Währenddessen tauchen natürlich High-Level-Fieslinge auf, die die Pfade blockieren. Hier kann man sich entscheiden, ob man gegen sie antritt oder zu einem späteren Zeitpunkt nochmals zurückkehrt, sobald man stärker geworden ist.

Eine Besonderheit ist, dass ihr nicht nur im Raumschiff unterwegs seid, sondern die Welt auch per Fuß erkunden könnt und währenddessen einige RPG-Elemente zum Tragen kommen. Darüber hinaus wird es die Möglichkeit geben, eigene Pfade freizulegen, indem man etwa physikbasierte Objekte anordnet oder sie anderweitig einsetzt.

Solltet ihr an dem Spiel interessiert sein und in die Kickstarter-Kampagne finanzieren wollen, seid ihr mit 10 Euro für das Spiel dabei. Doch wirklich interessant wird es erst bei den höherpreisigen Boni. Denn dann erhaltet ihr das Spiel nicht nur in einer klassischen Box, die der Box der SNES-Spiele nachempfunden ist, sondern im Inneren befindet sich noch eine Cartridge. Gebt ihr ein wenig mehr Geld aus, erhaltet ihr dazu sogar noch einen Controller, der dem SNES-Controller 1:1 nachempfunden wurde.

Auch sind verschiedene Stretch Goals angesetzt. Bei 90.000 Dollar gibt es noch eine Mac- und Linux-Version, bei 145.000 eine PSN-Fassung und bei 180.000 Dollar eine Version für Nintendos Wii U.

A.N.N.E ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.