Der Nintendo 3DS ist noch kein volles Jahr auf dem Markt, da senkt Nintendo bereits den Preis des Handhelds. Der deutlich günstigere Preispunkt soll am 12. August eingeführt werden.

Nintendo 3DS - Radikale Preissenkung für August angekündigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 37/411/41
Der 3DS wird bald erschwinglicher
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zur Bekanntgabe der Quartalszahlen kündigt Nintendo die Preissenkung an. In Japan werden künftig nicht mehr 25.000 Yen fällig, sondern nur noch 15.000 Yen. In den USA wird aus 249,99 US-Dollar ein Preis von 169,99 US-Dollar.

Für Europa nennt Nintendo, ähnlich wie zur Ankündigung des Handhelds, keinen festen Preis. Den würden wie immer die Händler festlegen.

Mit diesem Schritt soll der Handheld mehr Fahrt aufnehmen, um auch einen größeren Absatz für die Spiele zum Jahresende zu garantieren. Dazu zählt Star Fox 64 3D, Super Mario 3D Land, Mario Kart 3DS und Kid Icarus: Uprising.

Wer bereits vor der Preissenkung am 12. August einen 3DS gekauft hat und sich damit vor der Einführung des neuen Preises einmal im Nintendo eShop anmeldet, bekommt im Verlauf der folgenden Monate insgesamt 20 kostenlose 'Virtual Console'-Games.

Die zehn NES-Spiele (darunter Super Mario Bros. und The Legend of Zelda) werden später auch im eShop angeboten. Für die zehn GBA-Titel (darunter Yoshi's Island: Super Mario Advance 3, Mario Kart: Super Circuit, Metroid Fusion) gibt es derzeit keine Pläne, sie anschließend auch anderen Spielern über den eShop verfügbar zu machen.