Nachdem Nintendo am Wochenende über 400.000 Geräte des 3DS in Japan verkaufen konnte, gibt es für die Japaner bereits jetzt die erste Hiobsbotschaft. Nach nicht einmal 24 Stunden tauchte ein Video auf, welches zeigt, wie mit einer R4-Flashkarte ein kopiertes Spiel abgespielt wird.

3DS - Nintendos neuer Handheld bereits geknackt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zu3DS
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 37/381/38
Der 3DS erscheint hierzulande am 25. März
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie es in der Erklärung heißt, schaffte es das R4-Team den 3DS zu hacken und die R4-Karte zum Laufen zu bringen. Dabei wurde anscheinend die Whitelist des 3DS modifiziert - also ein Verzeichnis, in dem hinterlegt ist, welche Spiele der Nintendo 3DS zulässt.

Auch wenn sich Raubkopierer nun die Hände reiben, handelt es sich bei dem gezeigten Spiel um einen DS-Titel. Nicht aber ein 3DS-Spiel selbst. Dennoch sei es nun laut Experten nur noch eine Frage der Zeit, bis auch diese funktionieren würden.

Nintendo baute in den 3DS eine Update-Funktion ein, mit der sich die Firmware aktualisieren lässt. Dadurch will Nintendo auf solche Sicherheitslücken reagieren und Raubkopierer ausschließen. Ob das gelingt, wird sich zeigen.

2 weitere Videos