Während Nintendo andeutet, dass mit dem 3DS auch irgendwann Videoaufnahmen möglich sein könnten, spricht das japanische Magazin Famitsu davon, dass die Freundescodes wieder zum Einsatz kommen.

3DS - Nintendo bleibt den Freundescodes treu

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 37/411/41
Die Kamera des 3DS kann vielleicht irgendwann auch für Aufnahmen von 3-D-Videos genutzt werden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn in einer Vorschau zur Street Fighter 4 3D EDITION wird der Multiplayer-Modus etwas genauer unter die Lupe genommen. Für den Internet Versus-Modus stehen drei Möglichkeiten zur Auswahl, um ein Match zu starten. Im Quick Match wird man sofort mit einem Gegenspieler verbunden und im Custom Match lassen sich vorher bestimmte Bedingungen festlegen.

Und dann ist da noch die Möglichkeit, über eine Freundesliste einen Konkurrenten auszuwählen, der zuvor mit einem Freundescode hinzugefügt wurde. Ob die Liste und Codes für das gesamte 3DS-System gelten oder wieder je Spiel zum Einsatz kommen, bleibt ungeklärt. Nintendo hat sich bislang noch nicht geäußert. Womöglich müssen wir auf eine Bestätigung bis zum 19. Januar warten.

Dafür deuten Shigeru Miyamoto und Nintendo-Chef Satoru Iwata an, dass die Kamera des 3DS zu einem späteren Zeitpunkt eine zusätzliche Funktion bekommen könnte. Momentan sind damit nur Fotos möglich, doch Iwata würde sich freuen, wenn mit einem Update auch Videoaufnahmen möglich werden.