Auch auf dem Nintendo 3DS wird es Mario-Spiele in 2-D und 3-D geben. Das bestätigte Shigeru Miyamoto im F&A-Teil der Investoren-Konferenz von letzter Woche.

Nintendo 3DS - Mit Mario-Spielen in 2-D und 3-D

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 37/401/40
Paper Mario 3DS
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

3-D-Mario-Spiele, wie Super Mario Galaxy 2, verkaufen sich zwar hervorragend, können mit 2-D-Titeln wie New Super Mario Bros. Wii aber nicht mithalten. Zwar erlaubt ein 3-D-Spiel eine größere Freiheit, so Miyamoto, allerdings werden manche von solchen Spielen abgeschreckt, da sie zu komplex erscheinen.

„Auf die Frage, was wir auf dem 3DS machen werden, ist die Antwort natürlich: Wir machen beide. Denn beide haben ihren ganz eigenen Reiz.“

Miyamoto ging außerdem auf den 3-D-Effekt ein und wie er in beiden Spielarten vorteilhaft sein kann. In 3-D-Spielen wie Mario oder Zelda wird es leichter, die Tiefe richtig wahrzunehmen. Zumal bekommt man ein besseres Gefühl für die Existenz der Charaktere.

Auch bei 2-D-Spielen wird die Tiefenwahrnehmung verbessert, etwa wenn Kugel-Willis auf den Bildschirm zufliegen. „Es ist schwierig abzuschätzen, wann sie den Spieler treffen, also haben wir so etwas nur selten eingebaut. Allerdings werden wir solche Dinge auf dem 3DS öfters einsetzen.“

Für den Nintendo 3DS wurde bisher nur Paper Mario 3DS angekündigt. Ein klassischer Sidescroller oder gar ein 3-D-Spiel fehlt momentan noch.