Man hört in letzter Zeit vieles über 3-D als neuen Standard für Spiele, TV-Formate oder Kinofilme. Genauso viel hört man darüber, dass der Standard noch nicht ausgereift ist, Konsumenten über Kopfschmerzen klagen und es unglaublich nervig finden, im Kino mit einer zusätzlichen 3-D-Brille sitzen zu müssen.

3DS - Besser als 3-D-Fernsehgeräte?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 37/411/41
Wird sich der 3DS schneller durchsetzen als 3-D-Fernsehgeräte? Wenn es nach Nintendo geht schon...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nintendos Geschäftsführer Satoru Iwata hat, was 3-D-Geräte für den Massenmarkt angeht, ganz andere Vorstellungen. Er geht davon aus, dass es nicht die 3-D-Fernsehgeräte sein werden, die die Haushalte erobern und sich auf dem Massenmarkt verbreiten werden. Vielmehr wird es der 3DS sein.

Auf einer Konferenz erklärte er den Investoren kürzlich:

„Die Leute in Hollywood glauben momentan noch nicht daran, dass sich 3-D-Fernsehgeräte mit großer Geschwindigkeit in gewöhnlichen Haushalten verbreiten werden. Ich habe den Eindruck, dass sie den 3DS als einen ernst zu nehmenden Kandidaten dafür ansehen, das erste 3-D-Gerät zu sein, das in der Lage ist, in massiver Anzahl auf den Massenmarkt zu drängen.“

Iwata sagte ebenfalls, dass die Welt ein viel größeres Interesse an dem 3DS hat, als an seinem Vorgänger, dem DSi. Spätestens nach seiner Veröffentlichung im März 2011 werden wir dann sehen, wie weit sich das Geräte auf dem Massenmarkt behaupten kann und ob es tatsächlich zu einer kleinen 3-D-Revolution in den Haushalten kommen wird.