Nintendo gab zur Nintendo World 2011 alle wichtigen Hardware-Spezifikationen zum Nintendo 3DS preis. Dazu zählt auch der Akkuverbrauch und was eigentlich alles in der Verpackung des Handhelds steckt.

Nintendo 3DS - Angaben zur Akkulaufzeit und weitere Details

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zu3DS
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 37/381/38
Ein Blick auf die eigentliche Verpackung und die der Spiele
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für das Spielen eines 3DS-Titels gibt Nintendo eine Akkulaufzeit von 3 bis 5 Stunden an. Bei einem DS-Spiel hält der Akku länger, 5 bis 8 Stunden sollen möglich sein. Erhöht man die Helligkeit des Bildschirms, hat das natürlich Einfluss auf die Betriebsdauer.

Mit welchen Einstellungen diese Angaben gemacht wurden und ob Wi-Fi dabei aktiviert war, ist nicht angegeben. Es ist also gut möglich, dass man durchaus länger spielen kann. Das wird sich wohl in den ersten Praxistests herausstellen. Das Aufladen des Akkus dauert maximal 3,5 Stunden.

Wer bereits einen DS besitzt und digitale Inhalte erworben hat, kann diese auf den 3DS übertragen. Dabei gibt es ein noch nicht näher genanntes Limit, wie oft man die Software transferieren darf.

In der Verpackung findet sich natürlich der Handheld, die Ladestation, das Netzteil/Ladekabel, eine 2 GB SD Speicherkarte, sechs AR-Karten für die Augmented Reality-Spiele sowie das Handbuch, ein Schnellstart-Guide und die Garantiekarte.

Ein neuer (japanischer) Trailer gibt einen Überblick über die grundlegenden Funktionen. Auf der Nintendo World-Seite gibt es noch weitere Videos, unter anderem mit Spielevorführungen zu Kid Icarus: Uprising und Metal Gear Solid: Snake Eater 3D

2 weitere Videos