Sieht man von dem Akku und der Größe des Handhelds ab, so bietet der 3DS XL kaum nennenswerte Neuerungen gegenüber dem normalen 3DS-Modell. Doch dabei dürfte eine der wichtigsten Neuerungen bei den beiden Bildschirmen liegen - und die hatte Nintendo bislang verschwiegen.

3DS - 3DS XL nutzt Anti-Glare-Technologie, Bildschirme spiegeln kaum noch

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 33/371/37
Der Bildschirm des 3DS XL spiegelt nicht mehr so.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Bildschirme nutzen nämlich die sogenannte Anti-Glare-Technologie, mit der das Spiegeln deutlich reduziert wird. Damit ist es nun auch ohne Probleme möglich, den Handheld mit an die frische Luft zu nehmen, ohne dass man von unschönen Spiegelungen gestört wird.

Nintendos Takeshi Murakami sagte dazu: "Ein LCD-Bildschirm besitzt es im Grunde drei reflektive Schichten, von denen alle reflektieren und das Spiegeln verursachen. Dieses Mal haben wir all die Schichten speziell behandelt. Die Reflexion beim Nintendo 3DS lag bei rund zwölf Prozent, das konnten wir jetzt aber auf etwa drei Prozent senken."

Anti-Glare ist nicht neu und existiert schon seit Jahren. Der Grund daher, weshalb Nintendo bislang auf den Einsatz verzichtete, waren die hohen Kosten. Laut Nintendo-Chef Satoru Iwata waren Gegenmaßnahmen schon seit dem Game Boy Advance immer ein wichtiges Thema gewesen. Meistens aber musste man der hohen Kosten wegen auf entsprechende Schritte verzichten.