An der Straße angekommen, lauert Dale Christine mal wieder auf. Er begleitet euch zu der Wohnung. Was wirklich interessantes hat Dale aber nicht beizusteuern. Die Tür ist leider so gut verschlossen, dass nicht mal eine Haarnadel weiterhelfen kann. Klopft doch mal an, um zu hören, ob jemand zuhause ist. Offensichtlich ist der Bewohner des Apartments nicht erfreut über unsere Ankunft. Versucht, über das Dach aus Christines Apartment in seine vier Wände zu gelangen.

Obwohl Christine sich früher nicht getraut hat, treibt die Neugier sie nun bedenkenlos über die Planke. Ob das so klug war? Erneut droht der Mann an der Schreibmaschine mit seiner Knarre. Zeit, sich mit klugen Antworten herauszuwinden. Nachdem der Schreiberling endlich aufgehört hat, Christine zu bedrohen, könnt ihr euch ein bisschen umsehen. Nehmt z.B. ein Manuskript aus dem Papierstapel. Wie das aber bei Männern so ist, hört der Spaß auf, sobald wir uns dem Kühlschrank nähern. Solange ihr die Losung nicht kennt, ist da wohl nicht heranzukommen. Vielleicht rutscht dem Autor im Gespräch ja ein Detail raus.

Das hat nicht so wirklich funktioniert. Nehmt noch den Band IX aus dem unteren Bücherregal, bevor ihr euch aufmacht, Viv nach der Losung für den Kühlschrank fragen zu gehen. Sie hat leider keinen blassen Schimmer. Da kann wohl nur Joe weiterhelfen. Mickey berichtete doch von seinen Kontakten nach Alcatraz. Stattet seinem Club, dem Mickey's mal einen Besuch ab.

1954: Alcatraz - Launch Trailer

Joes Freilassung

Ein Türsteher verweigert Christine den Zutritt. Lauft zum Hintereingang, macht von einer Haarnadel Gebrauch und betretet die Umkleide. Hier ist die Nixe Goldie, die Christine offenbar kennt. Im alten Koffer auf dem Boden findet sich eines eurer liebsten Utensilien, eine olle Haarnadel. Außerdem ist Goldie so freundlich, Christine eine rote Rose zu überlassen. Fragen wir Sie mal, ob sie mit uns nach Alcatraz schwimmen kann. Das kann sie zwar nicht anbieten, hat aber dennoch spannende Dinge zu erzählen.

Mickeys aggressives Drängen ist offenbar darin begründet, dass er selbst ziemliche Probleme hat. Im Innenraum des Clubs gibt es mehr zu entdecken. Ein Kerl namens Mason gibt uns das Einzelhaftformular, das Joe aus der Isolationszelle bringen kann. Links steht Bee, Joes vermeintliche Geliebte. Sie führt Christine in einen Nebenraum, wo die beiden sich ungestört unterhalten können.

Das Gespräch mit Bee hat Christine nicht nur die Safe-Kombination ins Inventar gleiten lassen, sondern auch beruhigt, was Joes Treue betrifft. Außerdem erzählt sie von Mickey Schwäche für Goldie. Wenn ihr zurückgeht, könnt ihr Mickey ansprechen, der euch zu einem Vier-Augen-Gespräch in sein Büro einlädt. Dort gibt es aber nicht viel zu sehen und zu hören. Geht nochmal zu Goldie, um ihr Verhältnis zu Mickey zu überprüfen. Die Safe-Kombination, die Bee euch gegeben hat, entsprechen ihren Maßen. Wendet ihr diese also auf sie an, erfahrt ihr die zweite Safe-Kombination. Mickeys Büro wird derzeit leider bewacht, weswegen ihr die Kombination erst später nutzen könnt.

Stattdessen könnt ihr euch weiter um Joes Freilassung kümmern. Viv wollte euch doch noch einen Gefallen tun. Macht euch ihre kalligrafischen Künste zunutze und gebt ihr den Brief des Gefängnisdirektors, den Christine schon seit Beginn des Spiels mit sich herumschleppt. Dort ist nämlich die Unterschrift drauf, die ihr für Joes Freilassung aus der Isolierzelle benötigt. Das unterzeichnete Einzelhaftformular könnt ihr jetzt bei Mason im Mickey's abliefern.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: