In einer neuen 'Iwata Asks'-Kolumne sprechen Nintendo-Präsident Satoru Iwata und Designer Masahiro Sakurai über das auf der E3 angekündigte Super Smash Bros für Nintendo 3DS und Wii U.

Super Smash Bros. 3DS/Wii U - Erste Details zum nächsten Smash Bros.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/38Bild 410/4471/447
Der Umfang von Brawl war bereits äußerst beachtlich
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kurz nach der Veröffentlichung von Super Smash Bros. Brawl wollte Nintendo bereits ein neues Super Smash Bros. entwickeln, das für den 3DS erscheinen sollte. Schließlich hat man sich aber für Kid Icarus: Uprising entschieden, damit Entwickler Project Sora erst einmal Erfahrungen mit der Hardware sammeln kann.

Während dessen Entwicklung dachte Sakurai bereits über das nächste Smash Bros. nach. Er wollte nicht, dass es einfach nur eine erweiterte Version von Brawl wird mit mehr Charakteren, zusätzlichen Inhalten und einer besseren Grafik.

Spieler sollen die Möglichkeit haben, ihren Charakter auf dem 3DS durch Kämpfe und Belohnungen aufzubauen und zu individualisieren (kein Erfahrungspunkte-System) und ihn anschließend auf die Wii U-Version zu übertragen, um dort gegen andere anzutreten.

Die 3DS-Version soll dabei eine etwas andere Spielerfahrung als bisherige Smash Bros.-Titel bieten. Auf der Wii U könnte das Spiel dafür von einer deutlich besseren Grafik und 60 Bildern pro Sekunde profitieren.

Beide Fassungen sollen letztendlich auch für sich selbst Spaß machen, die Konnektivität sei schließlich das Tüpfelchen auf dem i.

Super Smash Bros. 3DS/Wii U ist für 3DS und seit dem 28. November 2014 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.