Kürzlich kam Masahiro Sakurai, Chef-Entwickler der 'Super Smash Bros'-Reihe, auf DLCs zu sprechen und zeigte sich ganz und gar nicht begeistert darüber, dass unfertige Spiele verkauft und mit DLCs erst zum vollwertigen Produkt werden.

Super Smash Bros. 3DS/Wii U - Chef-Entwickler spricht über DLC-Betrug

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 394/4101/410
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie er dabei anführte, habe sich der DLC-Betrug heutzutage wie eine Seuche ausgebreitet. Die Kunden würden um zusätzliches Geld erleichtert, nur um ein Spiel zu vervollständigen, das ursprünglich unfertig war.

Er könne verstehen, wenn sich die Spieler gereizt fühlen. Sakurai zufolge sollte ein Spiel zu 100 Prozent fertig sein, wenn es auf den Markt komme. Er selbst wäre wütend, wenn es aufteilt und in Stücken verkauft werden würde.

"Warum denkt ihr, dass so viele Spiele Premium-DLC an oder kurz nach der Veröffentlichung bieten? Weil es der leichteste Weg ist, um Geld zu verdienen. Wenn man letztendlich zu lange nach der Veröffentlichung des Spiels damit wartet, zusätzliche Inhalte zu anzubieten, werden die Spieler zum nächsten Titel übergehen", so Sakurai.

Auch das aktuelle Super Smash Bros. bietet Premium-DLC. Doch wie Sakurai dabei klarstellt, verkaufe Nintendo keine Inhalte, die schon länger fertig entwickelt wurden. Stattdessen ging die Entwicklung an den DLCs erst los, als das Spiel selbst fertig war.

Super Smash Bros. 3DS/Wii U ist für 3DS und seit dem 28. November 2014 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.