Schon lange nicht mehr ging der Ankündigung eines neuen Spiels ein solcher Hype voraus. Seit Blizzard verlauten ließ, man wolle auf dem Worldwide Invitational in Seoul, Südkorea, ein neues Spiel bekannt geben, war die Gerüchteküche nicht nur am brodeln, sie kochte förmlich über.

Wird es das sehnlich erwartete »Diablo 3«, ein »StarCraft Online« oder doch »nur« das neue Addon zu »World of WarCraft«? Kaum zu glauben: Trotz weltweiter Internet-Community drang kein Informationsschnipselchen nach außen - Blizzards Sicherheitsfestung hielt Stand bis zum Schluss.

Seit heute Morgen 8:00 Uhr deutscher Zeit ist es nun offiziell: Das neue Blizzard-Spiel heißt »StarCraft II«. Erste Screenshots, Trailer und Infos begeistern bereits Spieler rund um den Globus. Wir haben für euch das Wichtigste zusammengetragen.

StarCraft 2: Wings of Liberty - Midnight Opening - Die Tore öffnen sich38 weitere Videos

Das rockt!

Als Mike Morhaime, Präsident von Blizzard Entertainment, heute Morgen um 7:50 Uhr deutscher Zeit das Podium des Worldwide Invitational in Seoul betrat, wurde er von den versammelten Journalisten und Fans empfangen wie ein Rockstar. Kein Wunder, wird das mittlerweile fast zehn Jahre alte Ur-»StarCraft« von halb Südkorea euphorisch gespielt und bildet dort einen festen Bestandteil der Gegenwartskultur.

StarCraft 2: Wings of Liberty - Die Bombe ist geplatzt: StarCraft 2 kommt! Wir haben die ersten Infos für euch gesammelt.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 469/4751/475
Erste Artworks verheißen Atmosphäre pur.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass Blizzard ausgerechnet dort einen Nachfolger ankündigen würde, galt daher im Vorfeld als höchst wahrscheinlich. Wenig überraschend also, als Morhaime dann die Bombe platzen ließ: »StarCraft II« ist im Anmarsch!

Thronfolger

Lange hat sich Blizzard mit einem Nachfolger zur Legende »StarCraft« Zeit gelassen. Aus gutem Grund: Drohte doch stets die Möglichkeit, den eigenen Mythos zu Grabe zu tragen. Schließlich muss ein Blizzard-Spiel nicht nur einfach gut, sondern außergewöhnlich perfekt sein. Zudem waren selbst qualitativ hochwertige Echtzeitstrategie-Titel wie »Company of Heroes« oder »Paraworld« in letzter Zeit nur wenig erfolgreich - das Genre schien auf der Stelle zu treten. Und mal ehrlich: Wie hätte man ein Spiel wie »StarCraft« schon großartig besser oder anders machen können?

StarCraft 2: Wings of Liberty - Die Bombe ist geplatzt: StarCraft 2 kommt! Wir haben die ersten Infos für euch gesammelt.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 469/4751/475
Alles beim Alten? Die ersten Screenshots versprechen wenige Neuerungen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nicht verwunderlich also, dass einem das Meiste nach der Ankündigung von »StarCraft II« bereits bekannt vorkommt. Blizzard besinnt sich erneut auf das, was die Jungs wie niemand sonst in der Branche beherrschen: ein Genre auf seinen Kern zu reduzieren und mit perfektem Balancing, Qualitätsmaßstäben von astronomischen Höhen und gezielter Ausrichtung auf e-Sport zur bestmöglich Spielerfahrung zu frisieren.

Schnell sind da die Unkenrufer zur Stelle, die einen neuen Meilenstein im Genre oder ein Innovations-Monster erwartet hatten. Doch Blizzard wäre nicht Blizzard, wenn sie nicht aus bewährtem und bis ins Detail durchdachtem Gameplay ein Meisterwerk zaubern könnten.

Wo »StarCraft« draufsteht, ist Perfektion drin

Auch »StarCraft II« spielt während des epischen Krieges zwischen Protoss, Terranern und Zerg. Eine neue Fraktion wurde bisher nicht angekündigt und scheint zum gegenwärtigen Zeitpunkt eher unwahrscheinlich. Über die Story des Spiels existieren bisher noch keine Details - außer dass sie an die Ereignisse des ersten Teils anknüpfen soll und einige bekannte Gesichter wieder dabei sein werden.

StarCraft 2: Wings of Liberty - Die Bombe ist geplatzt: StarCraft 2 kommt! Wir haben die ersten Infos für euch gesammelt.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 469/4751/475
In Deckung: Das Protoss-Raumschiff greift flächendeckend aus der Luft an.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch was die Einheiten angeht, verlässt sich »StarCraft II« auf eine Mischung aus Neuem und Bewährtem. Erstmals dabei sind beispielsweise riesige Supereinheiten wie das Mutterschiff der Protoss, das die Zeit verlangsamen und Bodeneinheiten mit einer massiven Blitzattacke angreifen kann. Zudem verfügt es über eine spezielle Fähigkeit, die es ihm kurzzeitig erlaubt, ein Schwarzes Loch zu erzeugen: Eine solche Singularität lässt gegnerische Truppen in Massen umherwirbeln oder saugt sie einfach auf. Beeindruckend!

StarCraft 2: Wings of Liberty - Die Bombe ist geplatzt: StarCraft 2 kommt! Wir haben die ersten Infos für euch gesammelt.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 469/4751/475
Die "Unsterblichen" erinnern an die spinnenartigen Destroyer-Droiden aus "Star Wars".
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Solche Spezialfähigkeiten scheinen den Kern des taktischen Gameplays von »StarCraft II« zu bilden, in dem einmal mehr Mikromanagement eine entscheidende Rolle spielt. Die »Unsterblichen« genannten Protoss-Einheiten beispielsweise verfügen über mächtige Schutzschilde, die sie für Beschuss mit konventionellen Waffen fast unverwundbar machen. Man sieht: Das bewährte Stein-Schere-Papier-Prinzip bildet wieder den Grundstein für ein Blizzard-Spiel. Denn während ein Ferngeschütz den Unsterblichen wenig anhaben kann, sind sie äußerst anfällig für kleinere, heimtückische Einheiten.

Das A und O von »StarCraft« bestand stets in den deutlich spürbaren Unterschieden zwischen den einzelnen Fraktionen - bei bestmöglich gewährleistetem Balancing. Daran wird sich in Teil 2 nichts ändern. Während die Protoss auf ihre PSI-Kräfte setzen, greifen die Zerg gerne in Hundertscharen zum Nahkampf an. Erste Gameplay-Szenen wecken ehrfürchtige Erinnerungen an die Bug-Invasion aus »Starship Troppers«.

Die dritte Dimension

Neuland im wahrsten Sinne des Wortes scheint Blizzard mit dem Map-Design zu betreten: Erste Screenshots zeigen Kämpfe im Weltraum, auf riesigen Raumstationen und Planetenfragmenten. So wie es aussieht, werden sich diese Karten jedoch genauso zweidimensional spielen wie ihre Kollegen auf der Oberfläche.

StarCraft 2: Wings of Liberty - Die Bombe ist geplatzt: StarCraft 2 kommt! Wir haben die ersten Infos für euch gesammelt.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 469/4751/475
Die Bilder verraten es: Erstmals wird auch im All gekämpft.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Erstmals echt dreidimensional im »StarCraft«-Universum präsentiert sich hingegen die Grafik-Engine: Flotte Animationen und einige nette Effekte setzen den interstellaren Krieg augenschmeichelnd in Szene. Dennoch dürfte sicher sein, dass »StarCraft II« zumindest in grafischer Hinsicht keinen Quantensprung vollführen wird. Schließlich ist Blizzard bekannt dafür, stets einen durchdachten und in sich stimmigen Stil dem Technik-Overkill vorzuziehen. Sämtliche Grafik-Register werden aber unter Garantie wieder bei den aufwändigen Intro- und Zwischensequenzen gezogen. Den Beweis liefert ein spektakulärer Trailer, der natürlich in unserem Download-Bereich auf euch wartet.

Als weiteres Markenzeichen von Blizzard-Spielen darf die hervorragende Unterstützung der eSport-Community über die hauseigene Plattform Battle.net gelten. Leider hält man sich mit Informationen diesbezüglich noch zurück. Lediglich von »neuen Turnierfunktionen und Gegnerfindungsmechanismen« ist die Rede.

StarCraft 2: Wings of Liberty - Die Bombe ist geplatzt: StarCraft 2 kommt! Wir haben die ersten Infos für euch gesammelt.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden6 Bilder
Das eindrucksvolle Cinematic-Video zu diesem Artwork findet ihr bei uns im Download-Bereich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aber noch wird einige Zeit ins Land ziehen, bis »StarCraft II« unseren PCs den Schlaf rauben wird - von den Konsolenausflügen des Kollegen Kane und seinem Tiberiumkrieg wird sich Blizzard nämlich nicht verführen lassen. Protoss, Terraner und Zerg waren und bleiben den Heimcomputern treu. Ein Veröffentlichungsdatum steht bisher genretypisch in den Sternen. Wir rechnen mit einem Release Anfang 2008.