StarCraft 2: Wings of Liberty wird per Patch die Unterstützung von 3D spendiert bekommen. Das Gleiche plant man wohl auch mit der derzeit nicht verfügbaren Kantenglättung.

StarCraft 2: Wings of Liberty - Unterstützung für 3D folgt per Patch

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/23Bild 453/4751/475
Kantenglättung wird eventuell per Patch nachgereicht
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das stellte Production Director Chris Sigaty in einem Interview klar, das nach dem Starcraft 2-Event in Korea geführt wurde. Dort wurde nicht nur das Flugzeug im StarCraft 2-Look enthüllt, sondern auch der LAN-Modus für E-Sportler angekündigt.

Es handelt es dabei auch nicht um die erste Funktion, die per Patch nachgereicht wird. So werden internationale Matches im Battle.net ebenfalls erst einige Monate nach der Veröffentlichung folgen (wir berichteten).

"Wir werden 3D in den ersten Monaten für diejenigen veröffentlichen, die eine Nvidia Karte und einen kompatiblen Bildschirm [120 Hz] besitzen." Auf die Frage, ob denn auch Spieler mit ATI Grafikkarten in den Genuss von 3D kommen würden, gab es keine klare Antwort. Allerdings optimiere man für alle Systeme, so Sigaty.

Für die zuschaltbare Kantenglättung gibt es zwar keine feste Zusage, allerdings wäre es durchaus machbar. Auch andere grafische Verbesserungen schließt Sigaty nicht aus, wenn die durchschnittliche Hardware der Spieler zwischenzeitlich schneller wird.

StarCraft 2: Wings of Liberty ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.