Update: Das Fan-Projekt StarCraft Universe hat sein Kickstarter-Ziel von 80.000 Dollar erreicht. Nur noch wenige Stunden verbleiben, um das erste Stretch Goal von 100.000 Dollar anzugehen. Sollte dies noch erreicht werden, darf man sich über die Zerg als spielbare Klasse freuen.

Ursprüngliche Meldung 13.08.2013: Nachdem zum Fan-Projekt StarCraft Universe bereits Anfang des Jahres ein spielbarer Prolog veröffentlicht wurde, folgte nun eine Kickstarter-Kampagne. Darüber will Entwickler Upheaval Arts mindestens 80.000 Dollar einnehmen.

StarCraft 2 - StarCraft Universe: MMO-Fan-Projekt erreicht Kickstarter-Ziel *Update*

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStarCraft 2: Wings of Liberty
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 475/4761/476
StarCraft Universe macht aus StarCraft 2 ein MMORPG.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Natürlich sind auch Stretch Goals angedacht, die bei 100.000 Dollar eine spielbare Zerg-Klasse und bei 135.000 Dollar eine MOBA-ähnliche Kampfarena einbringen. So oder so, am Ende soll die Mod Free2Play werden, während die Vollversion von StarCraft 2 noch nicht einmal benötigt wird. Stattdessen reicht hierzu die kostenlose Starter Edition aus.

Je nach Höhe der Spende könnt ihr beispielsweise Items einen Namen geben, den Soundtrack erhalten, In-game-Haustiere abgreifen oder einen der Hauptcharaktere miterschaffen.

Aktuell sieht es ganz danach aus, als würde die Kampagne am Ende zum Erfolg werden. Noch 27 Tage verbleiben.

StarCraft Universe wurde ursprünglich als World of StarCraft angekündigt, die Macher mussten dann aber auf Wunsch von Blizzard den Namen ändern. Zudem soll der Kopf hinter der Mod Jobangebote von Blizzard und Riot erhalten haben.

Gameplay zu der MMO-Mod könnt ihr euch folgend anschauen.

39 weitere Videos

StarCraft 2: Wings of Liberty ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.