Selten zuvor gab es so viel Rummel um eine Spieleankündigung wie in diesem Mai. Wie wir euch sicherlich nicht großartig erklären müssen, wollte Blizzard Entertainment seinen nächsten Titel auf dem Worldwide Invitational in Seoul (Südkorea) preisgeben.

Als dann gestern offensichtlich wurde, dass es vermutlich mehrere Ankündigungen geben wird, gab es kein Halten mehr. Unzählige Blizzard-Jünger versammelten sich heute morgen pünktlich um 07:00 Uhr deutscher Zeit vor ihren Rechnern, um in diversen Chats und Live-Tickern die Ereignisse im fernen Asien mitzuerleben.

Blizzard wäre allerdings nicht Blizzard, wenn es rund um die Ankündigung keine riesige Show geben würde. So mussten Alle eine ganze Stunde und zumindest zu diesem Zeitpunkt uninteressante Programmpunkte, wie die Vorstellung der weltweit besten eSport-Spieler und ewig lange Dankesreden an die Community, über sich ergehen lassen.

Kurz nach 08:00 Uhr war es dann endlich soweit, StarCraft 2 wurde offiziell angekündigt...

Viele Informationen sind bisher nicht bekannt, aber dies sind die Fakten, die uns von Augenzeugen berichtet wurden:

  • Das Spiel wird sich optisch nicht weit von StarCraft 1 entfernen.
  • Das User Interface, der Grafik-Stil und auch die Abmessungen der Einheiten sind praktisch identisch.
  • StarCraft 2 soll allerdings sehr hübsch aussehen und auch sehenswerte Lichteffekte beinhalten.
  • Bisher gibt es noch kein offizielles Releasedatum.
  • Eine zweite Ankündigung, die viele erwartet haben, gab es bislang nicht und wird es vermutlich auch nicht mehr geben.

[Update 10:10]: Soeben erreichte uns die offizielle Pressemeldung von Vivendi Games. Darin werden folgende Details bekanntgegeben:

  • Voraussichtlich wird es wieder drei Rassen geben: Terraner, Protoss, Zerg
  • Die Völker sollen sich noch stärker unterscheiden als im ersten Teil.
  • Es zahlreiche neue Einheiten geben. Zudem werden die aus StarCraft 1 bekannten Truppen überarbeitet.
  • StarCraft 2 soll eine 3D-Grafikengine mit realistischer Physik beinhalten, die die gleichzeitige Anzeige von großen und sehr detailreichen Einheiten und massiven Armeen ermöglicht.
  • Logischerweise wird es eine Einzelspielerkampagne geben, sowie die Möglichkeit über das Battle.net zu spielen.
  • Um den Langzeitspaß zu garantieren, liefert Blizzard einen Mapeditor mit.
  • StarCraft 2 soll parallel für Windows und Macintosh erscheinen.
  • Auch in der Pressemeldung lässt sich kein Hinweis auf ein mögliches Releasedatum ausmachen.

Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir diese selbstverständlich News erweitern. Stay tuned!

StarCraft 2: Wings of Liberty ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.