Erst vor wenigen Wochen wurde StarCraft 2 auf 2010 verschoben, was gerade durch die geplante Beta viel Sinn macht. Laut Blizzard könnte die Beta-Phase bis zu einem halben Jahr andauern. Wer aber schon nächste Woche in den Genuss von StarCraft 2 kommen möchte, hat an Blizzards Stand auf der gamescom die Möglichkeit dazu.

StarCraft 2: Wings of Liberty - Internetverbindung für Installation, Battle.net nicht für Singleplayer

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 469/4751/475
Eine Coop-Kampagne ist auch nicht geplant.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Moment sorgt der fehlende LAN-Modus unter den Fans für schlechte Laune. In einer Petition für eine LAN-Unterstützung haben sich bereits über 100.000 Spieler eingetragen. Doch damit nicht genug. Wie Lead Game Designer Dustin Bowder jetzt bestätigte, wird für die Installation eine bestehende Internetverbindung verlangt. Wer das Spiel auf einem Rechner ohne Internetzugang installieren möchte, hat schlechte Karten.

Es gibt aber auch eine positive Nachricht. Für den Singleplayer-Modus ist kein Battle.net-Account notwendig. Dafür muss man aber unter anderem auf Freundschaftslisten oder Achievements verzichten. Das ist vor allem für die Spieler interessant, die ein Missbrauch der Daten befürchten. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Blizzard demnächst nicht näher definierte Daten sammeln möchte.

StarCraft 2: Wings of Liberty ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.