Als wenn StarCraft 2 noch nicht genug Erfolg versprechen würde: In einem Interview mit nextgen.biz offenbarte Activisions Vorsitzender Bobby Kotick, dass Activision Blizzard über neue Geschäftsmodelle für den kommenden Echtzeitstrategie-Hit nachdenke, die durchaus auch Werbung im Spiel einschließen könnten.
StarCraft 2 sei besonders wegen der Multiplayer-Machtes und der Möglichkeit des Sponsorings einzelner Turniere ein heißer Kandidat für Ingame-Werbung und solle eine Vorreiterrolle in diesem Unterfangen einnehmen.

StarCraft 2: Wings of Liberty ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.