In Russland führt Blizzard für StarCraft 2 ein vollkommen anderes Verkaufssystem ein als im restlichen Europa. Der Multiplayer-Teil verlangt dort nach einer monatlichen Gebühr.

StarCraft 2: Wings of Liberty - In Russland mit monatlichen Gebühren

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/66Bild 410/4751/475
Auch mit monatlichen Gebühren kommt das Battlenet zurecht
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das eigentliche Spiel wird in Russland deutlich günstiger verkauft werden als in anderen Ländern, kommt aber auch mit einigen Einschränkungen. So kann man im Multiplayer nur gegen Spieler aus dem eigenen Land antreten. Spieler aus anderen Ländern sind nicht erreichbar.

Die DVD-Version kostet 999 Rubel (25 Euro) und bietet ein Jahr lang kostenlosen Multiplayer-Zugang. Kauft man das Spiel im Jewelcase ist es noch einmal um die Hälfte billiger, kommt aber nur mit 120 Tagen Zugang zum Multiplayer.

Ist die kostenlose Zeit abgelaufen, muss eine monatliche Gebühr gezahlt werden, um weiter online spielen zu können. Der genaue Preis wurde von Blizzard noch nicht bekannt gegeben, aber man geht von etwa 3 Euro pro Monat aus.

Allerdings kann man seinen Account upgraden, indem man eine weitere Gebühr zahlt. Die beträgt möglicherweise 30 Euro, wodurch man den Multiplayer ohne Limit nutzen und auch mit anderen Spielern aus Europa spielen kann.

In Russland boomt der Markt mit Raubkopien, kein Wunder also, dass Blizzard hier versucht eine andere Marktstrategie einzusetzen.

StarCraft 2: Wings of Liberty ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.