Auf der BlizzCon 2007 führte Rob Pardo erstmals durch den "Briefing Room" von StarCraft 2: In diesem befindet sich der Spieler zwischen den Missionen der Einzelspieler-Kampagne. Er ist komplett in 3D gehalten und funktioniert ähnlich wie ein Adventure.

So steuert ihr jeweils euren aktuellen Kampagnenhauptcharakter (im vorgeführten Beispiel Jim Raynor) und könnt euch relativ frei bewegen. Neben dem Briefing Room gibt es auf dem Battleruiser Hyberion noch andere Räume, wie das Maschinendeck oder die Kantine. Dort könnt ihr euch mit Kollegen unterhalten (wie z.B. Tychus, dem Space Marine aus dem Cinematic-Trailer) und erfahrt so Neues über die Story, Charaktere oder Missionen. Außerdem könnt ihr diverse Einrichtungen benutzen, beispielsweise an einem Terminal Einheiten für die nächste Schlacht kaufen.

Neben der Hauptstory soll es noch zahlreiche Nebenhandlungen geben, die tiefere Einblicke ins StarCraft-Universium gewähren. Viele der Missionen müssen nicht linear abgearbeitet werden, sondern sind frei wählbar. Außerdem gibt es selbstverständlich spektakuläre Cinematic-Sequenzen, die durch die Story führen.

StarCraft 2: Wings of Liberty ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.