Eigentlich ist der StarCraft 2-Editor für die Community gedacht um neue Karten und Spielmodi zu erschaffen, doch Blizzard selbst wird ebenfalls vier Custom Maps veröffentlichen die zeigen, was mit dem Editor so alles möglich ist.

StarCraft 2: Wings of Liberty - Blizzard arbeitet an vier Custom Maps, DOTA mit dabei

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 471/4751/475
Bejeweled meets StarCraft
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die vier Maps heißen "Auir sucht den Superkoch", "Left 2 Die", "StarJeweled" und "Blizzard DOTA" und werden alle kostenlos veröffentlicht. Momentan befinden sie sich noch in einem sehr frühen Stadium, aber man will sie in den kommenden Monaten über das Battle.net anbieten.

Mit Blizzard DOTA versucht sich Blizzard selbst an der beliebten Community-Kreation. Dabei sollen 12 Helden zur Auswahl stehen, darunter Sarah Kerrigan und Jim Raynor, die in 5vs5-Teamkämpfen antreten. Gekämpft wird auf einem schachbrettartigen Schlachtfeld mit dem Ziel, den gegnerischen Königsturm zu zerstören.

StarCraft 2: Wings of Liberty - Blizzard Custom Map: Blizzard DOTA

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (6 Bilder)

StarCraft 2: Wings of Liberty - Blizzard Custom Map: Blizzard DOTA

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 469/4751/475
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In StarJeweled findet ihr auf der rechten Seite des Bildschirms einen klassischen Bejeweled-Klon. Bringt ihr drei oder mehrere Kristalle in eine Reihe, bekommt ihr Energie. Mit der kauft ihr wiederum Einheiten und aktiviert besondere Fähigkeiten, die ihr in den 2v2-Kämpfen braucht, um die gegnerische Basis zu zerstören.

StarCraft 2: Wings of Liberty - Blizzard Custom Map: StarJeweled

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (4 Bilder)

StarCraft 2: Wings of Liberty - Blizzard Custom Map: StarJeweled

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 471/4751/475
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der Koop-Karte Left 2 Die wird das Prinzip der Kampagnenmission „Epidemie“ aufgegriffen. Am Tag müsst ihr die Verseuchung des Zergvirus eindämmen, um so neue Technologien freizuschalten. In der Nacht gilt es dann die eigene Basis vor einer Flut von Zerg-Einheiten zu verteidigen.

StarCraft 2: Wings of Liberty - Blizzard Custom Map: Left 2 Die

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (7 Bilder)

StarCraft 2: Wings of Liberty - Blizzard Custom Map: Left 2 Die

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 468/4751/475
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aiur sucht den Superkoch ist eine Jeder gegen Jeden-Karte für acht Spieler. Jeder stellt einen Koch dar, der die Karte nach Zutaten absucht. In jeder Runde gibt es 3 Rezepte die man vervollständigen kann, sowie eine geheime Hauptzutat. Kreiert ihr ein Gericht, bekommt ihr Belohnungen wie Punkte, spezielle Kräfte oder Gegenstände. Wer die meisten Punkte am Ende einer Runde hat, gewinnt.

StarCraft 2: Wings of Liberty - Blizzard Custom Map: Aiur sucht den Superkoch

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (6 Bilder)

StarCraft 2: Wings of Liberty - Blizzard Custom Map: Aiur sucht den Superkoch

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 469/4751/475
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neben diesen vier Custom-Maps wird man auch weitere Karten für Ranglistenspiele erstellen. Im September wird „Gefährliche Brandung“ veröffentlicht, eine 3vs3-Karte in der sich Spieler vor wogenden Lavawellen in Acht nehmen müssen. Auch weitere benutzerdefinierte Karten sind geplant.

StarCraft 2: Wings of Liberty ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.