Nach der Veröffentlichung von Starcraft 2: Legacy of the Void liegt die Zukunft der Serie etwas im Verborgenen. Zumindest wenn es nach Blizzard geht. Denn das Addon schließt die Geschichte der Reihe ab. Auf was dürfen sich Fans des Strategietitels denn noch hoffen?

StarCraft 2: Legacy of the Void - Das erwartet euch nach dem Addon

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStarCraft 2: Legacy of the Void
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 118/1191/119
So geht es nach Legacy of the Void mit Starcraft weiter.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Starcraft 2: Legacy of the Void ist erst seit wenigen Tagen auf dem Markt. Während die meisten Spieler sich noch in Online-Gefechten um Silber-, Gold-, und Platin-Ränge streiten, schauen die Entwickler bei Blizzard wieder auf den Singleplayer-Modus. Denn im neuen Addon wurde dieser eigentlich abgeschlossen. Die Geschichten der Charaktere wurden zu Ende geführt. In Zukunft wird es nur noch Missionspakete geben.

Nova-Geheimoperationen und zukünftige Missionspakete

Natürlich beginnt der Plan bei den bereits angekündigten Nova-Geheimoperationen. Diese drehen sich - wer hätte es geahnt - um Nova und kommen in drei separaten Paketen mit jeweils drei Missionen. Im Interview mit Venturebeat verrät Lead Producer Tim Morten:

"Ich glaube für die Zukunft haben wir alle Optionen auf dem Tisch. Aber die Geschichten rund um Raynor, Kerrigan und Artanis sind abgeschlossen. Charaktere, die wir hingegen nur wenig behandelt haben oder die völlig neu sind, können von unserer Kreativität nach Legacy of the Void profitieren. "

StarCraft 2: Legacy of the Void ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.