Blizzard veröffentlichte einen neuen Patch für die aktuell stattfindende Closed Beta zu StarCraft 2: Heart of the Swarm, der einige bestimmte Veränderungen mit sich bringt, nachdem Spieler über die Balance meckerten.

StarCraft 2: Heart of the Swarm - Warhound muss Carrier weichen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/39Bild 45/831/83
Die Beta findet bereits seit Anfang September statt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Demnach wurde der Warhound wieder entfernt, welcher eigentlich eine Ergänzung für die Terraner sein sollte. Diese Einheit ist laut Blizzard derzeit noch zu stark, selbst nachdem sie diese mit dem letzten Balance-Patch abschwächten. Das bedeutet aber nicht, dass der Warhound endgültig entsorgt wurde. Blizzard sucht im Moment nach einer neuen Verwendungsmöglichkeit für diese Einheit und wartet nun erstmal ab.

Parallel dazu darf man einen Wiedereinsteiger begrüßen: der Carrier der Protos wurde wieder eingefügt. Die Protoss wurden von vielen Spielern nämlich als viel zu schwach angesehen, so dass sie also wieder über eine Einheit mehr verfügen. Außerdem wurde auch das Oracle der Protoss abgeändert.

Dessen Fähigkeit Preordain wurde komplett entfernt und mit der Fähigkeit Phase Shield ausgetauscht, welche es ermöglicht, befreundete Einheiten vor Schaden und negativen Effekten zu schützen. Die Fähigkeit Preordain hingegen ließ das Oracle 60 Sekunden lang gegnerische Gebäude beobachten, um zu sehen, was darin produziert wird.

StarCraft 2: Heart of the Swarm ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.