Berstlinge sind Kamikaze-Einheiten. Sobald sie an einen Gegner gelangen, explodieren sie und verursachen massiven Flächenschaden. Gerade das macht sie optimal, um gegnerische Stellungen aufzureiben oder große Einheitenmassen schnell auszulöschen.

Auch beliebt sind sie als Hinterhalte. Man vergräbt einige Berstlinge an einem Engpass und sobald der Gegner diesen betritt, lässt man sie wieder ausgraben und den Feind vernichten.

Gattung: Splitterling

Durch die Splitterlings-Gattung erhalten Berstlinge die Fähigkeit, nach der Detonation in 2 kleinere Berstlinge zu zerfallen und wieder zu explodieren. Dies erhöht ihren Kosten-/Nutzen-Faktor und den Schaden extrem.

StarCraft 2: Heart of the Swarm - Blizzcon 2011 Preview Trailer9 weitere Videos

Gattung: Jägerling

Der Jägerling hat gelernt zu springen! Dadurch springen Berstlinge Gegner auf kleine Entfernung an und können auch Klippen überwinden, um ihnen noch bessere Möglichkeiten für Hinterhalte zu liefern.

Mutationen

Ätzende Säure: Dank dieser Mutation machen Berstlinge noch mehr Schaden. Während ihr Flächenschaden derselbe bleibt, wird der Schaden gegen das primäre Ziel um 100%(!) erhöht. Zusammen mit der Jägerlingsgattung kann eine Horde von Berstlingen so gezielt und effizient schwere Ziele ausschalten.

Überdruck: Dies erhöht den Radius des Flächenschadens um 50%. Vor allem gegen verteilte Gegner werden Berstlinge so nützlich und den Jägerlingen erlaubt es diese Mutation, in die Mitte der gegnerischen Armee zu springen und alle Ziele zu treffen.

Regenerative Säure: Mit dieser Mutation erhalten Berstlinge die Möglichkeit, durch ihre Explosionen nebst Schaden an den Gegnern auch noch ihre eigenen Verbündeten zu heilen. Vor allem in nahkampflastigen Armeen macht es somit Berstlinge extrem nützlich. Gleichsam kann man einige Berstlinge inmitten seiner eigenen Armee als „Heiltränke“ stehen lassen und bei Bedarf händisch explodieren lassen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: