Blizzard in einem neuen Patch zur Beta von StarCraft 2: Heart of the Swarm teils große Änderungen an der Balance vorgenommen. Der Kriegshund der Terraner wurde etwa gleich komplett entfernt.

StarCraft 2: Heart of the Swarm - Beta-Patch mit großen Änderungen, Kriegshund wurde gestrichen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/39Bild 45/831/83
Beta-Spielern stehen wohl noch so einige Änderungen bevor
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eines der oft angeführten Balanceprobleme war die Reichweite des Schwarmwirts, welche nach dem Patch von 3 auf 2 reduziert wurde. Das war dann auch schon die einzige Änderung bei den Zerg.

Bei den Protoss ist da schon mehr passiert, so kehrt zum Beispiel der Träger als Einheit zurück. Dem Orakel wurde die Fähigkeit Vorahnung entfernt, bekommt dafür aber das „Phase Shield“. Damit können befreundete Einheiten für fünf Sekunden vor bestimmten Effekten wie zum Beispiel Pilzbefall geschützt werden.

Bei den Terranern fällt wie oben erwähnt der Kriegshund weg, dafür wird für den Bau von Widow-Mines kein Waffenlager mehr benötigt. Der Rächer bekommt zudem eine neue passive Fähigkeit, mit der auf Klippen sehen kann.

Alle Änderungen im Detail findet ihr hinter dem Quellenlink. Blizzard teilt darüber hinaus mit, dass knapp 8.000 weitere Spieler in die Beta eingeladen wurden, die sich im Battle.net-Accountsystem dafür eingeschrieben haben. Ab nächster Woche sollen einige Beta-Keys über verschieden Webseiten verteilt werden.

StarCraft 2: Heart of the Swarm ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.