Matthew Mercer ist der Mann, der hinter der originalen Stimme von Overwatch-Held McCree steckt. Doch in letzter Zeit gab es vor allem wegen Tracer und dem neuen Comic rund um ihre Homosexualität viele Diskussionen bei den Fans. Nun erklärt der Voice-Actor und Moderator, warum die Enthüllung und Präsentation so wichtig ist.

Overwatch - McCree-Voice-Actor erklärt, warum Tracers enthüllte Sexualität wichtig ist

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/22Bild 361/3821/1
Tracer sorgt mit ihrer Sexualität für viel Wirbel bei den Spielern und Fans.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Antwort des Overwatch-Sprechers kam über Twitter an einen Fan, der fragte, warum die Enthüllung von Tracers Homosexualität so eine große Debatte ausgelöst hat. Mercers Reaktion: "Eine Repräsentation, die nicht auf den ersten Blick offensichtlich ist und nicht die Basis eines Charakters darstellt, ist heutzutage in den Medien sehr selten. Da ist dies eine willkommene Abwechslung." Mercer verriet außerdem, dass er schon eine Weile von der großen Enthüllung wusste, dies aber - wie vermutlich alle Voice-Actor von Overwatch - geheim halten musste.

Tracer in den Augen der Fans

Größtenteils sorgte die Enthüllung anhand des Overwatch-Comics für große Unterstützung und Lob für Blizzard. Jedoch kritisieren einige Fans die Wahl von Tracer. Sie vermuten, dass der Entwickler die junge Dame nur als homosexuell geoutet hat, um die Fantasien der Spieler weiter zu beflügeln.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Overwatch ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.