Blizzard hat nach eigenen Angaben momentan keine konkreten Pläne, weitere Helden und Maps für Overwatch zu verkaufen. Bislang wurde davon ausgegangen, dass Blizzard einen In-game-Store dafür integriert.

Overwatch - Blizzard hat keine konkreten Pläne für weitere Helden und Maps

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/42Bild 376/4171/417
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch Game Director Jeff Kaplan sagte gegenüber PC-Gamer, dass man derzeit nicht beantworten könne, ob und wie DLC angeboten wird – es würde noch kein konkreter Plan bestehen.

"Wir sind uns nicht sicher, ob und wie wir neue Helden dem Spiel hinzufügen werden. Ich denke, es ging anfänglich das Missverständnis umher, dass es zur Veröffentlichung einen Helden-Store mit anderen Helden zum Kauf geben wird. Aber das könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein", so Kaplan.

Auch sagte er: "Es gab außerdem das Missverständnis, dass wir Maps verkaufen, doch wir hatten niemals die Absicht, Maps zu verkaufen."

Erscheinen wird Overwatch für PC, Xbox One und PlayStation 4 im Frühjahr als Vollpreis-Titel. Dabei wird Blizzard die sogenannte Origins Edition anbieten, der zusätzlich fünf Skins beiliegen.

Enthalten sind alle 21 Charaktere zusammen mit den fünf Origins-Skins Strike-Commander Morrison, Overgrown Bastion, Blackwatch Reyes, Security Chief Pharah, Slipstream Tracer. Außerdem wird es folgende Goodies geben: Mercy Wings für Diablo III, 6 In-Game Portraits für StarCraft 2, Hearthstone Cardbacks, Baby Winston Pet für World of Warcraft und Tracer Hero für Heroes of the Storm.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Overwatch ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.